Sonntag, 14. August 2011

AKF und Aschaffenburg

Am Mittwoch abend um ca. 22 Uhr wurde ich spontan gefragt ob ich Lust habe, am nächsten Tag mit aufs AKF in Aschaffenburg mitzugehen. Die Abfahrtszeit war 7 Uhr morgens.
Also habe ich spontan einfach zugesagt (auch wenn 9 Stunden schon ein knappes Zeitfenster sind...)

Eine knappe Zusammenfassung: Es war megamäßig, hat Spass gemacht und die Leute mit denen ich dort war, waren einfach wundervoll! (Falls es jemals jemand von euch liest: Danke, ihr seid echt super!)

Ich war noch nie dermassen spontan und bin echt froh es gemacht zu haben.
Zuerst war ich mir unsicher, wegen meiner tussigen Art... ich mein.. ich und zelten? Tagelang ungeduscht sein? Allein der Gedanke hat mich stark gegruselt. Aber zum Glück war es gar nicht so schlimm, denn an unserem Zeltplatz war direkt ein Freibad. Also konnte ich mich jeden Tag duschen und schwimmen konnte ich auch noch!
Die Tage liefen also so ab; wach werden, frühstücken, schwimmen gehen, ein wenig relaxen, auf dem Festivalgelände shoppen und dann abends waren dann die Konzerte dran. Donnerstag bis Samstag haben wir die Nächte durchgetanzt.
Bilder vom Festival an sich, poste ich in den nächsten Beiträgen. Sie befinden sich momentan noch auf einer anderen Kamera. Aber hier sind meine allerersten Festival Bändchen in meinem Leben:

Ich bringe es einfach nicht übers Herz sie abzuschneiden. Mal sehen ob sich das in ein paar Tagen ändert :D

Gestern hab ich mich von der Gruppe mal abgespalten und bin ein wenig durch die Gegend gewandert.
Die Aussicht von der Brücke über dem Main

Unter der Brücke, direkt am Main
Ein Schwan! :)
Ein schöner Platz an dem ich einige Zeit verbracht habe <3


Das Festival von der anderen Seite vom Main

Und zum Schluss, ein Fischli an meinem Fuß :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen